identity_europawissenschaften

Studienaufbau

Das Studienjahr dauert vom 1. Oktober bis zum 30. September.
Zeugnis- und Titelverleihung finden traditionell im darauf folgenden Oktober statt.

Der M.E.S. European Studies kann in zwei Semestern Vollzeit erworben werden. Seit dem Wintersemester 2014/2015 ist es außerdem möglich, das Studienprogramm berufsbegleitend in Teilzeit über vier Semester zu absolvieren.



Der Studienverlauf im Vollzeitstudium

  • Grundlagensemester  (1. Oktober bis 31. Januar)
    Im Wintersemester erlernen die Studierenden die Grundlagen der europäischen Integration in den Bereichen Recht, Wirtschaft und Politik. Am Ende des Semesters findet eine mündliche Prüfung statt.
  • Einwöchige Exkursion zu den EU-Institutionen in Brüssel und Luxemburg
  • Acht- bis zwölfwöchiges Praktikum (Februar bis April)
  • Vertiefungssemester (2. Mai bis 15. Juli)
    Das Vertiefungssemester besteht aus Kompaktseminaren, in denen die im Grundlagensemester erworbenen Kenntnisse vertieft und praktisch angewendet werden. Zusätzlich finden Seminare zu Soft Skills, EU-Concours-Vorbereitung und Bewerbungstrainings statt.
  • Abschlussprüfung
    Die Abschlussprüfung besteht aus der Masterarbeit und ihrer mündlichen Verteidigung. Für die Masterarbeit sind zwei Monate Bearbeitungszeit vorgesehen.


Der idealtypische Studienverlauf im Teilzeitstudium

  • Im 1. Teilzeitsemester werden das gesamt Modul „Institutionelle Grundlagen der europäischen Integration“ sowie jeweils der erste Teil des Moduls „Die Europäische Union als Rechtsgemeinschaft“ und „Die Europäische Union als politische Gemeinschaft“ absolviert. Am Ende des 1. Teilzeitsemesters finden außerdem die einwöchige Exkursion nach Brüssel und Luxemburg und das Praktikum statt.
  • Im 2. Teilzeitsemester werden die beiden Module „Die Europäische Union als Rechtsgemeinschaft“ und „Die Europäische Union als politische Gemeinschaft“ abgeschlossen. Es wird der jeweils erste Teil der Module „Die Europäische Union als Wirtschaftsgemeinschaft“, „Ausgewählte Fragen der europäischen Integration“ und „Überfachliche Kompetenz“ absolviert.
  • Im 3. Teilzeitsemester werden die drei Module „Die Europäische Union als Wirtschaftsgemeinschaft“, „Ausgewählte Fragen der europäischen Integration“ und „Überfachliche Kompetenz“ abgeschlossen.
  • Im 4. Teilzeitsemester wird die Masterarbeit verfasst. Nach ihrer Korrektur findet die Verteidigung der Ergebnisse statt.

Im Einzelfall kann von der Verteilung der Module über die vier Semester abgewichen werden. Dies muss vor Studienbeginn mit der Studiengangsleitung geklärt werden.