identity_europawissenschaften

Studentische Projekte

Das aktuelle Jahrgangsprojekt - March for Europe Berlin

Terror, Flucht, Schulden, Millionen Jugendliche ohne Job: Europa steckt in der Krise. Das europäische Projekt, das uns bisher Frieden und Wohlstand gebracht hat, wankt. Viele missbrauchen jetzt die Lage, um das Ende des vereinten Europas zu fordern. Sie predigen die Überlegenheit der eigenen Nation, sie schotten sich von den Nachbarn ab, sie verachten die freie, offene, demokratische Gesellschaft. Sie wollen die Uhr zurückstellen.

Dieser Entwicklung wollen wir nicht tatenlos zusehen! Aus Anlass der Unterzeichnung der „Römischen Verträge“ - der Grundlage der heutigen EU - vor 60 Jahren am 25.03.1957 rufen wir alle auf, die an die europäische Idee glauben, gemeinsam mit uns und vielen Menschen in Düsseldorf, Rom, London, Edinburgh, Aalborg und weiteren europäischen Städten für ein starkes demokratisches Europa einzutreten. Europa ist unsere Zukunft!

Erfahren Sie mehr über das Projekt March for Europe und besuchen Sie das Projekt auf seiner Facebook-Seite!


Das Projekt des Jahrgangs 2016/2017 - Generation Europe

Europa, was ist das? Und was ist es nicht? Und was sollte Europa im besten Fall sein? Diese Fragen gehen nicht nur PolitikerInnen etwas an. Europa geht uns alle an.

90 Jahre, nach dem das Magazin Paneuropa die künstlerische, politische und ökonomische Avantgarde - darunter Albert Einstein und Thomas Mann - zu diesen Fragen befragt hat, ist es jetzt Zeit, die junge europäische Generation zu fragen. Das Projekt des aktuellen Jahrgangs "Generation Europe" stellt diese Fragen - an junge Menschen, die mit Europa groß geworden sind. Das Ergebnis sind berührende, hochspannende und auch kontroverse Antworten darauf, was Heimat bedeutet und welche Rolle Europa im ihrem Leben spielt. Ein Teil der Interviews wird außerdem kontinuierlich auf ZEIT ONLINE in einer Serie veröffentlicht (den Link dazu finden Sie im linken Bereich neben dem Text).

Eine detailierte Beschreibung finden Sie hier. Sie können das Projekt außerdem unterstützen - indem Sie Teil der Generation Europe werden und Ihre Antworten teilen! Das Projekt können Sie am einfachsten über dessen Facebook-Seite erreichen.