identity_europawissenschaften

March for Europe 2017

Terror, Flucht, Schulden, Millionen Jugendliche ohne Job: Europa steckt in der Krise. Das europäische Projekt, das uns bisher Frieden und Wohlstand gebracht hat, wankt. Viele missbrauchen jetzt die Lage, um das Ende des vereinten Europas zu fordern. Sie predigen die Überlegenheit der eigenen Nation, sie schotten sich von den Nachbarn ab, sie verachten die freie, offene, demokratische Gesellschaft. Sie wollen die Uhr zurückstellen.

Dieser Entwicklung wollen wir nicht tatenlos zusehen! Aus Anlass der Unterzeichnung der „Römischen Verträge“ - der Grundlage der heutigen EU - vor 60 Jahren am 25.03.1957 rufen wir alle auf, die an die europäische Idee glauben, mit uns gemeinsam einzutreten:

  • Für das gemeinsame, freie, offene und soziale Europa!
  • Für das Europa der Werte: Menschenrechte, Meinungs- und Pressefreiheit, Rechtsstaatlichkeit, Verständigung und Solidarität!
  • Für mehr Mitsprache der Bürgerinnen und Bürger bei der demokratischen Gestaltung Europas!
  • Gegen die Rückkehr zu Nationalismus, Abschottung und Konfrontation!

Gemeinsam mit vielen Menschen in Düsseldorf, Rom, London, Edinburgh, Aalborg und weiteren europäischen Städten treten wir ein für ein starkes demokratisches Europa. Europa ist unsere Zukunft!

March for Europe